Press Releases | Visa

Newsroom

Eine Milliarde zusätzliche kontaktlose Visa Transaktionen

08/04/2021

  • Weniger als ein Jahr nachdem die Limits für kontaktlose Zahlungen in Europa erhöht wurden, hat Visa eine Milliarde zusätzlicher kontaktloser Zahlungen abgewickelt.
  • Zwei Drittel (65 %) der VerbraucherInnen geben an, dass sie kontaktlose Zahlungen künftig genauso oft oder häufiger nutzen möchten wie bisher.
  • Das Limit für kontaktlose Bezahlungen wurde im letzten Jahr in vielen Ländern erhöht – wie etwa in Österreich von 25 auf 50 Euro.

Wien, 8. April 2021 – Visa hat eine Milliarde zusätzlicher kontaktloser Zahlungen verarbeitet (1), bei denen VerbraucherInnen zuvor ihre PIN eingeben mussten. Dies zeigt, dass das Vertrauen der Menschen in kontaktlose Zahlungen weiter wächst. Dieser Meilenstein wurde in weniger als einem Jahr erreicht, nachdem die Limits für kontaktlose Zahlungen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie in 29 Ländern in Europa erhöht wurden.

Kontaktlose Zahlungen haben im Zuge der Pandemie noch mehr an Bedeutung gewonnen – die Bezahlform ist zu einer Notwendigkeit sowohl für VerbraucherInnen als auch für EinzelhändlerInnen geworden. Eine Studie von Visa zeigt, dass weltweit zwei Drittel (65 Prozent) der VerbraucherInnen kontaktlose Zahlungen künftig genauso oft oder häufiger nutzen möchten wie bisher (2).

Albrecht Kiel, Regional Managing Director Central Europe bei Visa: „Die Nachfrage nach kontaktlosen Zahlungen zeigt, dass diese Bezahlform für europäische VerbraucherInnen und HändlerInnen inzwischen Normalität geworden ist. Kontaktloses Bezahlen verbindet Geschwindigkeit und Komfort mit Sicherheit und weist im Vergleich zu anderen Zahlungsarten eine der niedrigsten Betrugsraten überhaupt auf. In Ländern, in denen kontaktlose Zahlungen weit verbreitet sind, liegt die Betrugsrate am Point-of-Sale auf historisch niedrigem Niveau.”

Die wachsende Nachfrage nach kontaktlosen Transaktionen ist in ganz Europa zu beobachten: Über 80 Prozent der Visa Zahlungen in Geschäften erfolgen inzwischen kontaktlos (3). In Frankreich und Deutschland ist die Zahl der kontaktlosen Transaktionen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Drittel bzw. fast die Hälfte gestiegen. In Österreich legten die kontaktlosen Transaktionen um mehr als 25 Prozent zu (4).

Die Beliebtheit von E-Commerce steigt ebenfalls in ganz Europa: In mehr als 15 Ländern wurde im Dezember 2020 ein Anstieg der E-Commerce-Transaktionen um 40 Prozent oder mehr im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet (5).

Da viele Unternehmen unter Einschränkungen arbeiten und mit dem sich ändernden VerbraucherInnenverhalten mithalten müssen, stellen HändlerInnen zunehmend aufs Online-Geschäft um und setzen dabei auf digitale Zahlungen. Visa arbeitet eng mit seinen Kunden und Partnern zusammen, um mehr als acht Millionen KMUs in ganz Europa bei der Digitalisierung zu unterstützen, damit die EndkundInnen ihre Einkäufe so tätigen können, wie sie es wünschen.

(1) VisaNet Daten
(2) Visa Back to Business Study 2021
(3) VisaNet Daten
(4) VisaNet Daten
(5) VisaNet Daten